Storytelling – Tipp der Woche: We are family: Content Marketing und Storytelling gehören zusammen

Hätten meine Lehrer mir damals schon Geschichten über die Grundlagen der Gravitation, den Sinn des Pythagoras oder die Bedeutung der Fotosynthese für das Leben auf der Erde erzählt, dann hätte ich mich vielleicht auch im naturwissenschaftlichen Zweig unseres Gymnasiums besser aufgehoben gefühlt. So wurden Deutsch, Geschichte und Ethik meine Favoriten. Heute ist mir auch klar, warum: Ich kann mir Geschichten einfach besser merken als fakten. Erzählte Erlebnisse oder Ereignisse sprechen mich an und berühren mich nicht selten. Sie bleiben haften und verbinden. Nachhaltig.image001

Im Marketing und in der Werbung ist das nicht anders: Guter Content ist nichts, wenn er schlecht transportiert wird. Der beste und in jedem Fall effektivste Weg von Unternehmen und Produkten zu ihren Kunden ist ihre jeweilige Geschichte.

Neu ist das nicht

Aber noch nie wurde so viel darüber geschrieben wie heute. Wahrscheinlich weil es eine Zeit lang vergessen wurde. Nämlich in der Zeit des scheinbar schnelllebigen Internets und der fast schon tollpatschig anmutenden Keywordtexterei.

Obwohl mir die Macht von Google manchmal ein wenig Angst einflößt, so bin ich dem Suchmaschinengiganten auch dankbar – dafür, dass gute Inhalte belohnt werden, indem Verbraucher diese bevorzugt finden, im Vergleich zur unachtsam hingeschmissene Selbstverliebtheit à la „Wir können, wir überzeugen, wir sind die Besten“. Warum, das erfahren die User meist sowieso nicht. Gut, dass Verbraucher heute also wieder eine bessere Wahl haben. Zum Beispiel für das Unternehmen oder Produkt, von dem wir mehr erfahren, als das es unschlagbar, unverwechselbar, ja eine Revolution sei.

Vertrauen schaffen

… beim anspruchsvollen Verbraucher Produkte oder Unternehmen, die einen Einblick gewähren: in deren Historie und Entwicklung, den Entstehungsprozess von Produkten sowie deren Einsatzmöglichkeiten – durch Geschichten. Storytelling ist also ein wichtiger Teil des Content Marketings. Und der Informationsentwicklung. Weil wir Geschichten nicht nur gerne hören oder lesen, sondern weil wir uns an sie erinnern.

 

 

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

About Sabine Saldaña Bravo

Lesen war und ist meine Leidenschaft. Zum Schreiben bin ich erst über Umwege gekommen. Wenn ich mal nicht schreibe – was schon beruflich bedingt recht selten ist – tanze ich gerne Salsa und lese – mal wieder. Alles, was mir in die Quere kommt. Deshalb bin ich am allermeisten auf Eure Geschichten hier gespannt! :-) Ach ja: Mein täglich Brot verdiene ich mir als Texter oder besser als Texterin für Werbetexte rund um Erding und München.
Dieser Beitrag wurde unter Storytelling abgelegt am von .

Über Sabine Saldaña Bravo

Lesen war und ist meine Leidenschaft. Zum Schreiben bin ich erst über Umwege gekommen. Wenn ich mal nicht schreibe – was schon beruflich bedingt recht selten ist – tanze ich gerne Salsa und lese – mal wieder. Alles, was mir in die Quere kommt. Deshalb bin ich am allermeisten auf Eure Geschichten hier gespannt! :-) Ach ja: Mein täglich Brot verdiene ich mir als Texter oder besser als Texterin für Werbetexte rund um Erding und München.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>