Kategorie-Archiv: Storytelling

Wissenswertes, Tipps und tolle Beispiele rund um das Storytelling in den PR.

Mustergültiges Storytelling – suchst du noch oder hast du deine Story schon gefunden?

Die besten Geschichten schreibt das Leben selbst. 20170205_124255IKEA hat dies wieder einmal mustergültig bewiesen. In einem Spot der vor allem durch seine Einfachheit überzeugt  und das Leben, so wie es heute ist. Ohne Schönfärberei, Schnickschnack und Happy End-Schmalz. Das macht die Story so wuchtig – in all ihrer Stille.

https://www.youtube.com/watch?v=PKVdkEeck7o&feature=youtu.be

Die Zuschauer können sich identifizieren, mit den Protagonisten, der Geschichte und der Botschaft: IKEA weiß, was Familien brauchen. In jeder Situation. Klasse. Authentisch. Lebensnah. Meine Story des Monats.

„Die haben das Storytelling erfunden“ …

… an diese Bemerkung einer Seminar-Teilnehmerin erinnere ich mich noch sehr gut. Denn auch ich hatte schon immer den leisen Verdacht, dass das Storytelling seine Wurzeln in einem Idyll zwischen Arezzo und Siena hat. IMG_0700

Hier befindet sich der biodynamische Bauernhof der Familie La Franco: die Fattoria La Vialla. Und das Gespür für die Sehnsucht vieler Deutscher und auch Niederländer nach der Toscana …

Weiterlesen

Storytelling-Mythen

Es wird viel geschrieben und viel erzählt über das Storytelling. Jeder hat da so seine eigene Geschichte und Theorie. Drei Themen tauchen dabei immer wieder auf: Kopfkino

·         Welche Geschichten sollen erzählt werden, mit welchem Ziel?

·         Wie schafft es mein Held  alle Stationen der Heldenreise zu durchlaufen – in einem flotten   Blogbeitrag oder Werbespot?

·         Und: Braucht wirklich jeder Kanal eine eigene Story?

In einem Blogbeitrag für die eMBIS Akademie für Online Marketing habe ich mir darüber ein paar Gedanken gemacht. http://www.blog.embis.de/storytelling-mythen/

 

Best of Storytelling April 2017

Einfach Wow, was sich in den letzten Monaten in punkto Storytelling alles getan hat. Die Auswahl meiner persönlichen Storytelling-Favoriten ist mir im April deshalb angenehm leicht gefallen. UnbenanntFür jeden Anspruch ist etwas dabei: Fürs Herz, fürs Handwerk und eine clevere Idee – nicht nur für das Marketing, sondern auch für die Sicherheit im Straßenverkehr. Sehen Sie selbst. Viel Spaß bei meinen Top 3 Stories im April 2017!

Weiterlesen

Tipp: The Power of visual Storytelling – Vortrag auf der MCBW München

„Design Connects – The Smart Revolution“ – unter diesem Motto treffen sich Designorientierte und Unternehmer vom 04.03. bis zum 12.03.2017 in München. Bereits zum 6ten Mal macht die Munich Creative Business Week (MCBW) die bayerische Metropole zu einem besonderen Place to be. In diesem Jahr kreist die Plattform mit diversen Ausstellungen, einem Forum und Events um das Thema „Design und seine gesellschaftliche, kulturelle und ökonomische Bedeutung“. Da dürfen natürlich Themen wie Digitalisierung und neue Technologien, Smart OBJECT: from analog to digital aber auch ein Vortrag zum derzeit gehypten Online Marketing Thema Storytelling nicht fehlen https://www.mcbw.de/mcbw-forum/programm/detailseite/event/the-power-of-visual-storytelling.html

Mehr Bling Bling gibt’s dann beim Roundtabel 2: Hier diskutieren Experten über digitalen Schmuck und die passenden Trends dazu. Die Top-Themen und Vorträge sind kostenfrei und können ohne Anmeldung besucht werden. Und wem das alles echt zu digital ist: Bei den regelmäßigen Führungen durch die Ausstellung mit insgesamt 22 Exponaten die sich in den Themeninseln Smart City, Smart Economy, Smart Objects, Smart People und Smart Brands tummeln, werden mit Sicherheit Fragen beantwortet. Ganz analog.

Alle Infos unter https://www.mcbw.de

Kopfkino trifft Augenschmaus – Storytelling im Magalog

 

 

Ganz flüssig kommt einem der Begriff Magalog nicht über die Lippen. Definiert wird dieser Begriff als  eine Mischung aus Magazin und Katalog. Für das klassische wie auch das Online Marketing schlägt diese Kombination zwei Fliegen mit einer Klappe: Gezielt können Produkte und das Unternehmen beworben werden. KopfkinoMit allem Drum und Dran: Produktfakten, Produkt-Stories, Erfahrungsberichten,  Geschichten zum Unternehmen du zu den Mitarbeitern.

Alles ist möglich, Hauptsache es passt in den Gesamtkontext des smarten Libros. Denn in der Regel umfasst ein Magalog rund 12 Seiten. Storytelling in Bild und Text bilden dabei das Herzstück des Magalos – auch crossmedial, für Print und Online.

Weiterlesen

Blog-Serie Storytelling für Unternehmen: Teil I: Alle wollen es. Nur wenige begreifen es.

Als ich damals die Interviews für die Jubilare eines hiesigen Familienunternehmens zusammengestellt habe, war mein Ziel: Für jeden Einzelnen einen Text zu schreiben, der dem Leser der Firmenzeitung ein gutes Gefühl mitgibt. Über diese Person, über ihre Erlebnisse und natürlich auch über ihren Arbeitgeber, dem sie zum Teil ihr ganzes Arbeitsleben über treu geblieben sind. jubilare_saldana

Kurz: Ich wollte einfach das tun, was ich immer tue: Einen guten Text schreiben. Das war 2013. Das war Storytelling. Nur florierte dieses Buzzword damals noch nicht so wie heute. Und wie es mit Blüten und Stilblüten manchmal so ist, so wachsen sie – je nach Pflege – mal wundervoll, mal gar nicht und manchmal über sich hinaus. Warum das so ist? An der perfekten Symbiose aus Faktenwissen und natürlich dem richtigen „Händchen“ oder besser am untrüglichen Gespür für gute Geschichten.

Weiterlesen

Alle mal Mitmachen: Erfolgreiches Storytelling erfordert den Konsens aller Abteilungen

Storytelling ist die Aufgabe des Marketings? Von wegen! Um beispielsweise eine Story über ein technisches Produkt glaubhaft kommunizieren zu können, benötigt das Marketing das Know-how der Entwickler. Froschkönig_Sabine

Es muss die Sprache der Insider auf Augenhöhe sprechen und gleichzeitig komplexe technische Sachverhalte verständlich rüberbringen – zu den verschiedenen Zielgruppen und Entscheidern.

Damit nicht genug

… muss das Marketing auch noch wissen, was denn so die Themen sind, die die Zielgruppe gerade interessieren und bewegen…

Weiterlesen

Was für ein Gedanke: das Internet als Gesamtkunstwerk

Ja, ich muss es sagen: Dieser Artikel neulich im Feuilleton der SZ hat mich geflasht. Da schreibt die Kulturkritikerin und Autorin des Buchs: „Magic an Loss: The Internet as Art“ über eben dieses Thema in einem Gastbeitrag der Süddeutschen Zeitung – und mir bleibt mal eben die Spucke weg: Weil meine Gedanken gleich ganz schnell anfangen durcheinander zu wirbeln. Jede daraus entstandene Idee, jeder Wunsch: alle wollen als Erste raus.

LebensqualitätDabei könnte es endlich wieder mal etwas langsamer werden. Wenn wir der These der Autorin folgen und das Internet mit eben diesem Anspruch befüllen und bereichern, zu nutzen und zu schätzen wüssten: als „das größte Gemeinschaftskunstwerk aller Zeiten“ (SZ Nr. 210, Samstag/Sonntag. 10./11. September 2016, S. 17).

Ich hab’s mal versucht. Erst einmal theoretisch. Auf meine Art …

Weiterlesen

Jeder sagt‘s anders, oder: Vom Reiz des Perspektivenwechsels im Storytelling

Langweilig. Jawohl. Genau das sind viele Unternehmensgeschichten. Warum? Weil sie immer in gleicher Weise erzählt werden. Nur die Protagonisten wechseln und der Ort. Ansonsten immer das gleiche Schema:salto del pesce rosso

Gründer hat eine Geschäftsidee und den Mut dazu, diese zu verwirklichen. So weit.

Gründer packt es an und gründet sein Unternehmen, oft mit Unterstützung seiner noch jungen Gattin. So gut.

Gründer wird erfolgreicher Unternehmer, expandiert und tritt die Nachfolge an seinen Sohn, seine Söhne oder seine Tochter, seine Töchter ab. So langweilig.

Weiterlesen