Archiv für den Monat: September 2016

Was für ein Gedanke: das Internet als Gesamtkunstwerk

Ja, ich muss es sagen: Dieser Artikel neulich im Feuilleton der SZ hat mich geflasht. Da schreibt die Kulturkritikerin und Autorin des Buchs: „Magic an Loss: The Internet as Art“ über eben dieses Thema in einem Gastbeitrag der Süddeutschen Zeitung – und mir bleibt mal eben die Spucke weg: Weil meine Gedanken gleich ganz schnell anfangen durcheinander zu wirbeln. Jede daraus entstandene Idee, jeder Wunsch: alle wollen als Erste raus.

LebensqualitätDabei könnte es endlich wieder mal etwas langsamer werden. Wenn wir der These der Autorin folgen und das Internet mit eben diesem Anspruch befüllen und bereichern, zu nutzen und zu schätzen wüssten: als „das größte Gemeinschaftskunstwerk aller Zeiten“ (SZ Nr. 210, Samstag/Sonntag. 10./11. September 2016, S. 17).

Ich hab’s mal versucht. Erst einmal theoretisch. Auf meine Art …

Weiterlesen