Archiv für den Monat: März 2015

Alles Werbung, oder was?

Geschichten fand ich schon immer toll. Seit meiner Jugend kann ich mich hineinleben in die Abenteuer anderer Menschen, die Faszination ferner Länder und das traurige Schicksal der Helden vergangener und neuzeitlicher Tage – von Gulliver über Pan Tau bis hin zu Harry Potter und Bridget Jones. Was ich damit sagen will: Mit einer guten Geschichte können Sie mich jederzeit kriegen. Das hat sich wohl rumgesprochen. Denn neuerdings wird das Stilmittel des Storytellings meiner Meinung nach ein wenig missbraucht – zur gewollten oder ungewollten Irreführung der Verbraucher, durch so genanntes Native Advertising – übersetzt als Werbung im bekannten Umfeld…

weiter geht es unter diesem Link

http://www.blog.embis.de/2015/native-advertising-kritisch-hinterfragt/

Märchentraum

Ja, ich bin der Klaus und war dabei eine Matratze zu säubern. Am besten versuche ich es mal mit dem Besen die Hundehaare weg zu bekommen. Nach einer halben Stunde war ich so erledigt, dass ich mich mit meinem Besen auf die Matratze setzte um auszuruhen.

Auf einmal bewegte sich die Matratze und kam ins Rutschen. Es wurde immer schneller, ich sah wie ich die Autos überholte und wurde immer schneller, ich glaube nun flog ich. Der Fahrtwind dröhnte immer mehr in meinen Ohren. Es wurde immer dunkler und dunkler, auf einmal war es Nacht. Den Fahrtwind konnte ich nicht mehr hören. Ich weiß nicht wie lange ich schon flog, das Zeitgedächnis verschwand vollkommen.IMG_0613

Schlagartig wurde es heller und plötzlich war ich mit meiner Matratze auf einer großen, grünen Wiese mit wunderbaren gelben Blumen. Ich sah mich um, alles nur Wiesen, Felder, Obstbäume und Wäldchen. Alles war ganz ruhig, man hörte keinen Wind – rein gar nichts.

Weiterlesen

Watschn verboten, SM erwünscht?

Ich hab es getan. Ich war im Kino und habe mir den Film „50 Shades of Grey“ angesehen. Mit mir im Kino waren eine Freundin gleichen Alters und einem Geburtsjahr weit vor der Jahrtausendwende sowie unzählige junger Mädchen, von denen ich mir nicht sicher bin, ob sie die Altersfreigabe dieses Films wirklich schon überschritten oder nur überschminkt hatten. Wie auch immer, ich frage mich seit jener Filmvorführung: was ist falsch gelaufen?

Weiterlesen